Ein Wohnmobil für Hühner

Eier von glücklichen Hühnern, erkennt man im Supermarkt nicht an der Schale. Ein Modell, welches eine artgerechte Hühnerhaltung verspricht, ist das Hühnermobil. Dabei verbessert es nicht nur die Haltung und die Hygiene, sondern reduziert auch die Erkrankungen der Vögel.

Hühner vor dem Hühnermobil in Veitsbronn

Die Ställe auf Rädern sieht man in den letzten Jahren immer häufiger auf Feldern in der Landschaft. So auch in Veitsbronn. Hier betreibt Familie Rieger seit einem Jahr ein Hühnermobil mit etwa 200 Hennen und Hähnen. Das ganze Jahr egal ob Regen, Schnee oder Sonnenschein sieht man hier das Mobil an verschiedenen Stellplätzen stehen und Hühner, die sich darum tummeln, picken und scharren.

Von dem Wunsch Hühner zu halten bis zum Besitz des Hühnermobils vergingen ein paar Jahre. Als Nicole Rieger mit ihrer Tochter bei der Sendung mit der Maus einen Beitrag über Hühner sah, kam ihr die Idee selbst Hühner anzuschaffen. Sie informierte sich beim Veterinäramt und kurze Zeit später halfen vier Hühner im Garten beim Unkrautjäten.
Aus diesen vier Hühnern wurden 20 und aus dem Stall im Garten ein umfunktionierter Bauwagen.

Hühnermobil für glückliche Hühnerhaltung

Ein Huhn pickt 15.000 Mal am Tag. Deswegen verlieren Außenbereiche von stationären Ställen auch bei einer kleinen Anzahl von Hühnern in kurzer Zeit ihr Gras und werden zu matschigen Flächen. So verschmutzt der Lebensraum schnell und Keime und Erreger vermehren sich.
Neben besserer Hygiene bietet ein mobiler Stall auch immer viel Unterhaltung für die Hühner. Denn sie sind lebhafte Tiere, die über den Tag viel Beschäftigung brauchen. Nach dem morgendlichen putzen, eierlegen und der Futtersuche, nehmen sie ab mittag gerne ein Sand- und Sonnenbad und erkunden ihre Umgebung.
Fällt das weg, zeigen die Tiere schnell Verhaltensstörungen wie Federpicken und Kannibalismus. Ihr Immunsystem wird geschwächt und der Halter muss zu Antibiotika greifen.

In dem Hühnermobil wechseln die Hühner ihren Standort regelmäßig und leben immer in einer spannenden Umwelt. Die Umweltreize stärken das Immunsystem und fördern dabei die Gesundheit der Tiere. Im Sommer sollte das Mobil einmal die Woche wechseln, im Winter kann diese Zeitspanne verlängert werden. Sind die Tiere doch mal Krank, nimmt Nicole Rieger sie mit zu sich nach Hause und päppelt sie auf.

Aufbau des Hühnermobils

Hühnermobil in Veitsbronn

Nach dem Bauwagen folgte das eigentliche Hühnermobil. Darin finden die Hühner im Untergeschoss den Scharrraum. Dieser wird mit Hanfhäkselstroh oder anderen Stroharten ausgelegt und dient neben der Beschäftigung der Tiere durch seine Fähigkeit Feuchtigkeit aufzunehmen dazu, das Stallklima zu regulieren.

Im „Obergeschoss“ ist das Schlafzimmer der Hühner. Mit Stangen zum Sitzen, einem Tränke System, einem Futtertrog und Nestern zum Eierlegen. Das Gitter am Boden lässt das Ganze nicht gemütlich erscheinen, ist aber wichtig für die Hygiene und die Gesundheit der Tiere. So wird dafür gesorgt, dass Huhn, Kot und Futter strikt voneinander getrennt werden.

Das Hühnermobil hat zwei Solarpanels auf dem Dach, welche das Mobil und den Zaun mit Strom versorgen. Vollautomatisch gehen so in der Früh die Luken zum Auslauf auf und abends wieder zu. Am Abend gibt es noch eine weitere Besonderheit. Im Mobil geht eine Stunde vor dem Schließen der Türen Licht an. Es lockt die Hühner in den Stall und sorgt dafür, dass alle sicher in den Stall finden.

Hühnereier an der Milchtankstelle

Hinten am Hühnermobil befindet sich die Eiablage. Nicole Rieger leert die Ablage jeden Tag und verkauft sie bei dem Milchhäuschen der befreundeten Familie Müdsam. Die Eier kosten 35 Cent das Stück und sind damit zwar teurer als im Supermarkt, aber dafür kann man sie ohne schlechtes Gewissen essen. Wer welche abbekommen will muss sich beeilen, denn die Eier sind beliebt und schnell vergriffen. Familie Müdsam hat einen Bauernhof mit Milchkühen und Feldern. Neben dem Verkauf der Eier in ihrem Milchhäuschen, stellen sie dem Hühnermobil auch die Stellflächen zur Verfügung. Unbenutzte Wiesen haben so einen Zweck. Das Milchhaus Müdsam wurde im Artikel „Faire Milch von der Milchtankstelle“ vorgestellt.

Oft steht das Hühnermobil auf der Wiese hinter der Veitsbronner Feuerwehr. Von dort ist es von der Straße gut zu sehen und viele neugierige Menschen finden ihren Weg dorthin.

Inzwischen hat Nicole Rieger auch wieder vier eigene Hühner in ihrem Garten. Sie sind lebendige Biotonnen, geben Eier und halten ihren Garten Unkraut frei.

Hier findest du ein Karte mit Standorten von Hühnermobilen in Bayern und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.